Home
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie

Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie

Das Ticket ist gültig an einem beliebigen Tag bis zum 15/09/2021
e-ticket
20
Im Paris passlib' enthaltenMehr erfahren
Reservierung
Reservieren
Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie
Musée d'Orsay Von 9.30 bis 18 Uhr Donnerstags von 9:30 bis 21:45 Uhr. Geschlossen: Montags, 1. Mai und 25. Dezember. Musée de l'Orangerie Von 9 bis 18 Uhr Geschlossen: Dienstags, 1. Mai, 14. Juli und 25. Dezember
Aktuelles

Das Musée d'Orsay und das Musée de l'Orangerie sind bis auf weiteres geschlossen.

Musée d'Orsay & Musée de l'Orangerie

Zwei Museen in einem !
Besuchen Sie zwei historische Museen in Paris: Das Musée d'Orsay und das Musée de l'Orangerie.

MUSÉE D'ORSAY
Das Musée d’Orsay ist auf der ganzen Welt für seine Sammlung impressionistischer Kunst bekannt, aber auch für die Einzigartigkeit der Ausstellungsräume, einem ehemaligen Bahnhof, der 1900 für die Weltausstellung eröffnet wurde.
Es ist auch das Museum für alle Kunstwerke aus der Zeit von 1848-1914, in der Architekten, Maler, Bildhauer, Fotografen oder bildende Künstler ihre Werke schufen.
Hier finden Sie Künstler wie Manet, Monet, Van Gogh, Degas, Cézanne, aber auch Garnier, Courbet, Carpeaux, Nadar oder Guimard.

MUSÉE DE l'ORANGERIE
Das Musée de l’Orangerie im Jardin des Tuileries, im Herzen von Paris, wurde 2006 renoviert. Es präsentiert den Besuchern zwei herausragende künstlerische Ensembles:

> Die Seerosen

Das monumentale Werk "Die Seerosen" gilt als der vollendetste Ausdruck von Claude Monets Kunstschaffen. Der Maler stellte die Seerosen in seinem Garten von Giverny bei unterschiedlichem Licht dar. Nun kann der Besucher die Bilder in zwei ovalen Sälen unendlich bewundern. Nach dem Ersten Weltkrieg wollte Monet sein Werk dem Publikum an einem beschaulichen, ruhigen Ort zugänglich machen.

> Die Sammlung Walter-Guillaume

Die Sammlung Walter-Guillaume geht auf den Kunsthändler Paul Guillaume und seine Gattin Domenica zurück. Das einzigartige Ensemble illustriert das Kunstschaffen der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Paul Guillaume gehörte zu den herausragenden Persönlichkeiten der künstlerischen und literarischen Pariser Avantgarde der zwanziger Jahre. Er war mit Guillaume Apollinaire und Max Jacob befreundet und unterstützte Picasso, Soutine, Derain oder Marie Laurencin, interessierte sich für deren Vorgänger Renoir und Cézanne. Aufgrund seines frühen Todes im Jahr 1934 konnte er seinen Traum, seine Sammlung in ein Museum moderner Kunst zu überführen, nicht umsetzen. Die Sammlung wurde von seiner Gattin ergänzt und verändert und umfasst überwiegend Werke des modernen Klassizismus und Impressionismus. Das Ensemble ging 1960 an den Staat über.


NÄMLICH

Die Reservierung des Datums und des Zeitfensters entspricht Ihrem Besuch im Musée de l'Orangerie. Sie haben dann 7 Tage Zeit, um zum Musée d'Orsay zu gehen.

Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu Wechselausstellungen nach der Besucherzahl geregelt ist. Wir empfehlen, dass Sie dort am frühen Morgen bei der Eröffnung des Museums hingehen oder nächtliche Besuche bevorzugen, die auf die Vigipiratskontrolle warten und vor der Ausstellung möglich sind.

Kostenlos : alle Kinder unter 18 Jahren, menschen mit Behinderungen und ihre möglichen Begleiter gegen Nachweis, unter-26-Jährige, die Staatsangehörige der Europäischen Union sind, für alle, am 1. Sonntag des Monats Das Museum bietet Tragesitze, Kinderwagen, Stöcke und auch Audioguides am Eingang. Achtung: Aufgrund des aktuellen Kontexts müssen Personen, die Anspruch auf freien Eintritt haben, auf die Website des Museums gehen, um eine Freikarte zu erhalten. Nur Kunden mit Eintrittskarten haben Zugang zum Museum.

Schließungen (Streiks, Feiertage, etc.) und außergewöhnliche Freikarten führen zu keiner Rückerstattung oder Verlängerung der Ticketlaufzeit.

Im Rahmen des Vigipirate-Plans danken wir Ihnen im Voraus für Ihr Verständnis für die Verlangsamung durch die Sicherheitskontrollen am Eingang der Museen und Denkmäler. Daher kann der bevorzugte Zugang bei großem Andrang nicht garantiert werden.

Zeitplan

Musée d'Orsay
Von 9.30 bis 18 Uhr
Donnerstags von 9:30 bis 21:45 Uhr.
Geschlossen: Montags, 1. Mai und 25. Dezember.

Musée de l'Orangerie
Von 9 bis 18 Uhr
Geschlossen: Dienstags, 1. Mai, 14. Juli und 25. Dezember
  • Dauer der Aktivität Dauer : Gültig für einen Eintritt in jedem der beiden Museen

Ihre Vorteile

- Undatierte Tickets mit Zugang über die eigene Ticketlinie

- Zugang zu den Dauer- und Wechselausstellungen

- Besichtigung des Museums in Ihrem eigenen Tempo

  • Paris passlib'

Zugang

Musée d'Orsay und Musée de l'Orangerie
1 Rue de la Légion d'Honneur
75007 Paris

Jardin Tuileries
75001 Paris

Orsay : Station Solferino (L12) oder RER C : Station musée d'Orsay

Orangerie : Station Concorde (L1, L8, L12)

Orsay: Linien 24, 63, 68, 69, 73, 83, 84, 94 - Bushaltestelle Musée d'Orsay oder Pont Royal-Quai Voltaire

Kunden Bewertungen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Besuchen Sie uns
Menu
Unsere Webspaces
Unsere Partner Mairie de ParisCCI ParisAtout FranceMastercardSicheres-Bezahlungssystem
© 2015 Fremdenverkehrs - und Kongressamt von Paris - Alle Rechte vorbehalten
FontChargement